Im nordöstlichen Gebiet Indiens, an den Südhängen des Himalaya, liegt die Provinz Darjeeling. Auf einer Höhe zwischen 800 und über 2000m ü.M. gedeihen hier die feinsten Schwarztees Indiens. Die geernteten Tees werden einerseits nach Erntezeiten unterschieden, andererseits durch eine Reihe von Buchstaben (z.B. SFTGFOP1), welche die Qualität und die Gradierung des Blattes beschreibt.
Die Erntezeiten werden in Frühjahrs- (1st flush), Sommer- (2nd flush) und Herbsttees (Autumnals) eingeteilt. Danach ruhen die Teebüsche bis Ende Februar/Anfang März die Natur erwacht und der Erntezyklus wieder von vorne beginnt. Frühlingstees zeichnen sich durch ihre Frische und meist helle Tasse aus, Sommertees begeistern durch ihr differenziertes Aromabild mit Muskatellernote und Herbsttees punkten durch einen feinen, gerbstoffarmen Aufguss.
Die allerersten und edelsten First Flush Tees werden jeweils gerade nach der Ernte den interessierten Käufern bemustert und nach dem Kauf sofort per Flugzeug den Käufern geliefert. Gerade jetzt, wo bei uns der Frühling Einzug hält, die Magnolien blühen und die ersten Blätter spriessen, treffen bei uns die First Flush Flugtees ein. Wir haben uns wiederum für die Teegärten Gielle, Teesta Valley und Thurbo entschieden.

Die Degustationsnotizen finden Sie gerade bei den jeweiligen Tees.
Erntefrischer kann Tee nicht sein...

>>Darjeeling 1st flush Teegarten Gielle 2015 

>>Darjeeling 1st flush Teegarten Teesta Valley 2015

>>Darjeeling 1st flush Teegarten Thurbo 2015